Fremdgefreut

Während wir letzten Samstag die Engstligenalp geniessen durften, die trotz Winterzirkus auch für Nicht-Esoteriker ein Kraftort bleibt, war im Unterland die Hölle los- Fasnacht! Das Motto in unserem Dorf war aus der Filmindustrie, was eine Freundin zu folgender Bastelei für ihre Kinder veranlasste- inspiriert vom Film “Cars”:

Die Juroren bewunderten diese Kreativität so wie ich, und es gab flugs den ersten Preis!

Advertisements

Ein Album im Bücherregal

Bei mir im Schrank, versteckt zwischen herabhängenden Kleidern, steht eine grosse Tüte. In dieser Tüte hat es zwei fast leere Kinderalben und eine grosse Kiste. In der Kiste hat es Photos, Zeichnungen und Erinnerungsstücke an meine zwei Kinder. Doch so sehr ich es mir auch immer wieder vornehme, dieser Inhalt schafft es einfach nicht in die entsprechenden Alben! Mittlerweile ist der Berg so hoch, dass es wohl dem Abtragen des Mount Everest gleichkäme, das Projekt doch noch durchzuziehen. Vielleicht sollte ich also einfach eine Schleife um die Kiste machen und diese dann meinen Kindern zum 20. Geburtstag so überreichen- als do-it-yourself box.

Da ist es schon- das schlechte Gewissen. Geht doch nicht, kein Album. Was soll dann im Bücherregal stehen? Also weitere Minimalisierung. Mit einem “Birthday Q + A” Album. Mom Nicole hat zum dritten Geburtstag ihrer Tochter 20 Fragen zusammengetragen, die sie der Tochter nun jährlich stellt. Die Antworten, zusammen mit einem Photo des Festtages, werden in einem Album gesammelt und in vielen Jahren hoffentlich zum Schmunzeln und Erinnern anregen. Und natürlich einen Platz im Bücherregal finden.